DJK Saarlouis-Roden e.V.


Die Saarbrücker Zeitung schreibt in einem Artikel vom 9.Juli 2013
Von SZ-Mitarbeiter Roland Schmidt

Weiter, schneller, höher, fairer

800 Sportler aus dem gesamten Bistum starteten beim 11. Diözesansportfest in Saarlouis
Sport in vielen Facetten, großen Teamgeist und faire Wettkämpfe gab es am Wochenende beim 11. Diözesansportfest des Bistums Trier zu sehen. Mehr als 800 Kinder, Jugendliche und Erwachsene nahmen in Saarlouis an dem Sport-Spektakel teil.

Saarlouis. Blaue Flecken sind für die A-Jugend-Handballer der DJK Roden nichts Ungewöhnliches. In der Spielgemeinschaft mit dem SC Lisdorf haben sich die Jungs von Trainer Danijel Grgic erst kürzlich als HG Saarlouis für die Jugend-Bundesliga qualifiziert und in harten Ausscheidungs-Spielen ordentlich Prügel einstecken müssen. Vergleichsweise friedlich ging es da doch am Wochenende beim Handball-Turnier des Diözesansportfestes in der Sporthalle in den Fliesen zu. „Treibe Sport fair und halte dich an die Regeln“ – das Motto des von der DJK Roden ausgerichteten Sportspektakels war Programm – und Handball eine von neun Sportarten, die 800 Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus 29 DJK-Vereinen des Bistums anlockten.

Handballerinnen stark

Wenig überraschend: Die mit dem Jugend-Bundesliga-Team identische Rodener A-Jugend gewann ihre Konkurrenz klar. „Unsere Gegner waren nicht so stark. Wir haben das Turnier genutzt, um uns einzuspielen. Es passt prima in die Vorbereitung“, zog Kreisläufer Andreas Ecker ein positives Fazit. Mit dem ersten Platz hat sich sein Team fürs DJK-Bundessportfest qualifiziert. Die männliche B-Jugend schaffte das ebenfalls, auch wenn sie nur Dritter wurde. „Zwei Teams sind 2014 in Mainz dabei, ein toller Erfolg“, bilanzierte Rodens Pressewart Willibald Lay. Die B- und A-Jugend der DJK Nordsaar qualifizierten sich mit den Plätzen zwei und drei ebenfalls mit zwei Teams für das DJK-Bundessportfest. Gar mit drei Mannschaften schafften die Handballerinnen der DJK Marpingen die Quali für Mainz. Die Frauen siegten ebenso ungeschlagen wie die B-Jugend. Die A-Jugend holte mit 8:2 Punkten ebenfalls den Titel. Jeweils auf Platz drei kam bei den A- und B-Mädchen die DJK Oberthal-Namborn.

Die kleineren Tischtennis-Bälle schwirrten in der Turnhalle Römerberg durch die Luft. Bastian Scherer von der DJK Dudweiler siegte hier bei der Jugend A, das Duo Dennis Fischer/Timo Kiefer (DJK Roden) setzte sich im Doppel-Wettbewerb der Jugend durch, ihre Vereinskollegen Markus Hillen und Jonah Sonntag bei den A-Schülern. Rodens Nachwuchs-Basketballer glänzten sonntags beim U14-Turnier um den Saar-Lor-Lux-Cup. „Unser Perspektiv-Team hat Metz und Luxemburg klar besiegt. In den Jungs steckt viel Potenzial“, stellte Joachim Löw bei seiner Stippvisite erfreut fest. Beim Stopp in der Kreissporthalle Dillingen staunte der Chef-Organisator des Sportfestes über die akrobatischen Kunststücke der jungen Athleten bei den Turnwettkämpfen. Auch die Rhönrad-Turnerinnen aus Wissen, Herdorf und Betzdorf mit ihren monströsen Sportgeräten begeisterten Löw. Die rollenden und wirbelnden Stahlreifen waren auch der Hingucker und Höhepunkt beim Begegnungsabend in der Kulturhalle Roden.

Guter Draht zu Petrus

Die Wettbewerbe im Freien fanden bei strahlendem Sonnenschein statt. Der gute Draht des katholischen Sportverbands zu Petrus zahlte sich hier aus. Im Stadtpark machten 100 Boule-Freunde Jagd auf die roten Zielkugeln. „Weiter, schneller, höher“ hieß es im Stadion am Großen Sand in Fraulautern, wo 120 Leichtathleten ihre Spikes schnürten. Simon Bäumchen vom TV St. Wendel siegte bei der U18 über 800 Meter in 2:07,47 Minuten. Es war die schnellste Zeit in allen Altersklassen.

Die 300 auswärtigen Teilnehmer übernachteten in Saarlouiser Schulen. 160 Helfer kümmerten sich um den Auf- und Abbau, die reibungslosen Abläufe der Sportspiele an den Wettkampforten und die Verpflegung. „Sportlich und organisatorisch hat alles gepasst. Das Diözesansportfest in Roden war ein tolles Gemeinschaftserlebnis und ein voller Erfolg“, bilanzierte Löw.

Große Sprünge im Stadion Großer Sand: Der Saarlouiser Gianluca Gattone gewann den Weitsprung der Altersklasse U18 mit 6,73 Metern klar vor Teamkollege Julian Horf (6,43 Meter). Fotos: RuppenthalDa liegt ein Sieg in der Luft: Der Saarlouiser Lars Pfiffer „fliegt“ in den Kreis der DJK Großenlüder/Hainzell. Die Gastgeber blieben in allen vier Spielen ungeschlagen.Das Rhönrad-Fahren gehörte zu den großen Attraktionen der Turnwettkämpfe.

Pressebericht Saarbrücker Zeitung vom 15. Juni 2013 zum 11.Diözesansportfest der DJK Saarlouis-Roden

Pressebericht Saarbrücker Zeitung vom 01. Juli 2013 zum 11.Diözesansportfest der DJK Saarlouis-Roden

Pressebericht Saarbrücker Zeitung vom 01. Juli 2013 zum 11.Diözesansportfest der DJK Saarlouis-Roden

Pressebericht Saarbrücker Zeitung vom 05. Juli 2013 zum 11.Diözesansportfest der DJK Saarlouis-Roden

Pressebericht Saarbrücker Zeitung vom 08. Juli 2013 zum 11.Diözesansportfest der DJK Saarlouis-Roden

Pressebericht Saarbrücker Zeitung vom 09. Juli 2013 zum 11.Diözesansportfest der DJK Saarlouis-Roden

Pressebericht Saarbrücker Zeitung vom 2. Januar 1992 zum 70-jährigen Bestehen der DJK Saarlouis-Roden

Pressebericht Saarbrücker Zeitung vom 30. Juni 1981 zum Bierkasten-Stapel-Weltrekord

Wochenspiegel vom 10. Oktober 2012 zur 90 Jahr Feier